Augenheilkunde

Augenheilkunde

Die augenärztliche Belegabteilung bietet ein breites Spektrum an operativen Möglichkeiten an. Am faszinierendsten ist aber die mikrochirurgische Staroperation mit ultraschallunterstützter Absaugung der trüben Augenlinse und Implantation einer Kunststofflinse über eine meist nur 3,5 Millimeter große Öffnung - wahre Kleinschnittchirurgie. Diese schonende Technik macht Bettruhe nach der Operation meist überflüssig und Auge und Patient sind viel schneller wieder normal belastbar.

Bei allen oben erwähnten Eingriffen wird mit dem Patienten zuvor abgeklärt, ob eine örtliche Betäubung (unter Überwachung durch die Narkoseärzte des Hauses) oder eine Vollnarkose empfehlenswert ist und ob die Operation ambulant oder stationär durchgeführt werden sollte.

Unter Berücksichtigung der Schwere des Eingriffs, des Allgemeinzustandes und der familiären Umstände wird die risikoärmste Lösung angestrebt. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Inneren Abteilung und der Intensivmedizin sind Patienten mit erhöhtem Risiko, etwa Marcumarpatienten oder Patienten mit Diabetes mellitus, jederzeit optimal betreut. Bei Kindern, die zu Schieloperationen kommen, legen wir großen Wert darauf, dass ein Elternteil mit in den Operations-Vorbereitungsraum kommt und bis zum Einschlafen bei dem Kind bleibt, ebenso während der gesamten Beobachtungszeit nach der Narkose. Trotz Vollnarkose können die Kinder nach einigen Stunden wieder nach Hause gebracht werden. So können durch Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse unserer großen und kleinen Patienten unnötige Unannehmlichkeiten vermieden werden.
© 2020 Kreisklinik Wolfratshausen gGmbH Impressum Datenschutz Covid-19 Besuche